buy viagra
buy cialis
cheap cialis
generic viagra
24.11.2010, 11:52 Uhr

AS71: Neues Rechenzentrum der wusys GmbH erreicht hohe Energieeffizienz

Die wusys GmbH aus Frankfurt, ein Colocation- und Rechenzentrumsdienstleister, hat in Offenbach sein neues Rechenzentrum „AS71“ eröffnet. Das neue Datacenter wurde auf dem Betriebsgelände der Energieversorgung Offenbach AG (EVO) errichtet und hat einen direkten Anschluss an den wichtigen Frankfurter Internetknotenpunkt DE-CIX. Dank einer energiesparenden Klimatechnik ähnlich dem Prinzip des datadock der PlusServer AG sparen Kunden bei der Auslagerung Ihrer IT vor allem Stromkosten. Die Wettbewerbschancen sollen in erster Linie mittelständische Unternehmen nutzen, jedoch könnte das auf ein großes Wachstum ausgelegte Rechenzentrum auch für Sie als Hoster interessant sein.

Mit diesen Methoden will die wusys GmbH 70% der Energiekosten einsparen und auch Ihre Kosten damit senken

Eine hohe Energieeffizienz im Sinne eines „Green Data Centers“ will wusys durch ein besonders Stromsparendes Klimakonzept erreichen. Von den ca. 30% der Gesamtkosten eines Rechenzentrums, die normalerweise auf die Kühlung und Klimatisierung verwendet werden, können damit im neuen Gebäude zukünftig rund 70% eingespart werden. Das energiesparende Kühlsystem funktioniert auf Basis einer direkten Freikühlung, mit der nach eigenen Angaben mehr als 80% eines Jahres auf mechanische Kälteerzeugung verzichtet werden kann. Das Prinzip der Einhausung der Racks für eine zielgerichtete Kühlung, welches wusys verfolgt, findet sich auch in „Europas grünstem Rechenzentrum“ datadock. Bei der Aufteilung der Serverreihen in Warm- und Kaltgänge wird hier im Unterschied jedoch der warme Gang eingeschlossen, die Kühlung erfolgt dann durch die Umverteilung der Außenluft. Auf stromfressende Kälteaggregate kann dadurch verzichtet werden.
Abbildung 1: Die Kühlung der Räume erfolgt im neuen Rechenzentrum von wusys über Bodenplatten durch eine Umverteilung der Außenluft. Mit der Warmgang-Einhausung wird ein Luftkurzschluss verhindert, die warme Luft wird dann über einen hier nicht sichtbaren Abluftschacht aus dem Gebäude geleitet. (Bild: wusys GmbH)
Der PUE-Wert als Indikator für die Effizienz des Energieeinsatzes liegt im neuen „AS71“ mit 1,3 auch deutlich unter dem Durchschnitt von 1,62 (mit Werten zwischen 1,17 und 2,21), welchen der eco Verband in einer deutschlandweiten Studie ermittelte. Das datadock gehört hier mit einem Wert von 1,21 ebenfalls zu den klaren Vorreitern. Das Rechenzentrum wurde zunächst auf einer Fläche von 1.000 Quadratmetern errichtet, insgesamt ist aber ein Ausbau auf 15.000 Quadratmeter in Planung. Einem schnellen Wachstum steht also kein Umzug in ein neues Rechenzentrum im Wege. Weitere technische Details zu dem Datacenter finden Sie hier.