buy viagra
buy cialis
cheap cialis
generic viagra
14.12.2010, 09:26 Uhr

InterNetX verwaltet 3 Millionen Domains: Diese Trends erwartet Gründer Hakan Ali für 2011

Es ist eine Erfolgsstory, die ihresgleichen sucht: Der ISP InterNetX hat bereits früher als erwartet die Grenze von 3 Millionen verwalteten Domains geknackt. Damit gehört das Unternehmen aus Regensburger ab sofort zur Riege der größten Domainregistrare weltweit. Doch was steckt hinter dem Erfolg und was erwarten die Experten von InterNetX für 2011? Nach Ansicht von Geschäftsführer Thomas Mörz ist „ein breites Fundament von Kunden das Geheimnis unseres Erfolgs und dieses werden wir in 2011 weiter ausbauen”. Wir wollten genauer wissen, welche Domains im Trend liegen und was das Erfolgsgeheimnis der Regensburger ist. Mitbegründer und Leiter Marketing & Vertrieb Hakan Ali verriet uns sein Geheimnis.

WHN: In Ihrer Pressemitteilung sagten Sie, die 3 Millionen Hürde sollte erst in 2011 überwunden werden. Worin sehen Sie das schnellere Wachstum begründet?

Hakan Ali:
Unser TLD-Portfolio wurde in den letzten Monaten um über 30 neue Zugänge erweitert, was unter anderem ausschlaggebend für diesen starken Zuwachs gewesen ist. Mit über 300 verfügbaren TLDs bei InterNetX bieten wir unseren Kunden ein überdurchschnittlich großes Angebot an und dies wird von unseren Kunden mit steigenden Registrierungszahlen honoriert. Darüber hinaus können all diese TLDs sowie redundante Nameserver mit der von InterNetX entwickelten Domain-Management-Software AutoDNS 3.0 zentral verwaltet und Domains sicherheitstechnisch geschützt werden.

Weiterhin entdeckt eine Vielzahl von Agenturen und Firmen die Tragfähigkeit von Domains. Durch unsere internationale Expansion erkennen wir auch einen Umbruch in den Medien, weg von der einzelnen Trademark und hin zur Domain als Marketing-Instrument.

WHN: Bei welchen TLDs erkennen Sie für 2011 die größten Wachstumschancen? Was sind echte „Newcomer“?

Hakan Ali: Hier können wir 3 klare Trends ausmachen:

1) In 2010 war für uns die von der .CO-Registry vertriebene Top-Level-Domain eine der TLDs des Jahres, da diese der weltweit beliebtesten TLD .COM stark ähnelt. Großes Potential hat .CO auch in 2011, da weiterhin viele freie Domains bereitstehen. Auch die erste geplante Domainversteigerung von .CO-Domains zum kommenden Super Bowl, dem weltgrößten Einzelsportereignis, wird höchst interessant zu beobachten sein.

2) Positiv überrascht zeigten wir uns von der TLD .рф. InterNetX bietet seinen Kunden seit der Einführung am 11.10.2010 die begehrten russischen IDNs an. Seit dem Beginn des öffentlichen Registrierungsverfahrens zum 11. November 2010 wurden innerhalb kürzester Zeit über eine halbe Million .рф Domains registriert.

3) Ebenfalls darf man davon ausgehen, dass die Märkte in Lateinamerika weiter wachsen werden und damit auch der Bedarf an ccTLDs der Region. Mit unserer Niederlassung in Buenos Aires, Argentinien, haben wir uns in diesem Jahr im lateinamerikanischen Raum perfekt positioniert.

Abbildung 1: Auf der Website präsentiert InterNetX die Domain-Vielfalt im Portfolio. (Quelle InterNetX)

WHN: Können Sie schon absehen, ob sich die neuen TLDs wie zum Beispiel .berlin oder .sport und Markennamen als Domainendung positionieren werden?

Hakan Ali: Hier können wir nur schwer eine genaue Prognose abgeben, da die Akzeptanz der nTLDs nicht vorauszusehen ist. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass bei den nTLDs .XXX eine gewichtige Rolle spielen wird. Ebenfalls müssen die Entscheidungen des aktuellen ICANN-Meetings in Cartagena/Kolumbien zum Bewerbungsverfahren von neuen TLDs abgewartet werden. Wir erwarten mit Spannung den Ausgang und den resultierenden Konsens des 39. ICANN-Zusammentreffens zum Entwurf des „new gTLD Applicant Guidebook“.

WHN: Sie sprechen bereits von neuen Produkten und weiteren TLDs, können Sie uns vielleicht schone ein klein wenig mehr verraten?

Hakan Ali: Die von InterNetX entwickelten Produkte – DomainSafe und SSL Manager 2.0 – spiegeln treffend wieder, auf welche Art von Produkten sich unsere Kunden im nächsten Jahr freuen dürfen. Dazu erneuern wir auch unser Angebot an Servern und SSL-Zertifikaten, wodurch InterNetX sicherstellt, dass nur High-End Hardware und die sichersten SSL-Zertifikate angeboten werden. Der SSL Manager ist eine Management-Software zur Verwaltung von bestehenden und neuen SSL-Zertifikaten.

Ich darf Ihnen jetzt schon vorab verraten, dass InterNetX im kommenden Quartal die ccTLDs .SO für Somalia und .QA für Katar in das Portfolio aufnimmt. Und dann erwarten wir mit Spannung die Entwicklung zur Bewerbung um die neuen gTLDs. Ob sich nun letztendlich für oder gegen den neusten Entwurf entschieden wird, InterNetX ist in jedem Fall bestens gerüstet.

Wir bedanken uns bei Hakan Ali und den Experten von InterNetX für ihre Zeit.


Weitere Artikel zu diesem Thema