buy viagra
buy cialis
cheap cialis
generic viagra
18.02.2011, 16:54 Uhr

GigaTux mit Server in Frankfurt: Deutscher VPS-Markt lockt auch kleine Hoster

Der britische Provider GigaTux und Anbieter von Virtual Private Servern (VPS) verkündete auf seiner Website, ab sofort auch VPS Server auf deutschem Boden anzubieten. In Deutschland verwendet GigaTux zunächst einen Server mit 8 GB und einem Vier-Kern-Prozessor im Rechenzentrum von velia.net. Die Anbindung an das DE-CIX erfolgt mit 20 GBit/s. Über TeliaSonera, Global Crossing und Kleyrex soll in Summe ein Upstream von 24 Gbps zur Verfügung stehen. Der sofortige Einsatz multipler VPS Nodes ist laut GigaTux möglich. Auch in den USA wurde jüngst ein neuer Server-Standort eröffnet. Zwei Server stehen bereits in London.

Zu diesen Konditionen bietet GigaTux VPS an

Der kleine Hoster bietet Linux VPS in 6 verschiedenen Größen. Ab ca. 11,76 Euro erhalten Kunden 128 MB RAM, 5 GB Speicherplatz und 50 GB Datentransfer pro Monat. In der Enterprise Variante bekommen Kunden 1024 MB RAM und 400 GB Datentransfervolumen für monatlich 37,65 Euro. Bei einer Vorauszahlung für ein Jahr reduzieren sich die Preise. Control-Panel-Lizenzen, Backup-Funktionen und weitere Extras lässt sich das Unternehmen separat bezahlen.

Abbildung 1: Diese Angebot unterbreitet GigaTux seinen deutschen Kunden. (Quelle: GigaTux)

Fazit: Der Anfang 2007 gegründete Anbieter GigaTux wird es nicht einfach haben, mit seinem VPS-Angebot zu den hoch angesetzten Preisen hierzulande Fuß zu fassen. Entsprechend vorsichtig gestaltet GigaTux den Markteintritt mit einer geringen Investition in das neue Hostsystem. Im US-Markt scheint das Unternehmen deutlich mehr Potenzial für seine Angebote zu sehen und stellt mit 48 GB RAM, 1,7 TB Festplattenspeicher und 2 Intel Xeon E5520 sein bisher größtes Hostsystem auf.