buy viagra
buy cialis
cheap cialis
generic viagra
22.03.2011, 15:13 Uhr

[WHD 2011] Host Europe ersetzt mit Open-Xchange umgehend sämtliche bisherigen Mail-Systeme

Rafael Laguna, CEO von Open-Xchange, verkündete auf den WorldHostingDays in Rust die neueste Partnerschaft des E-Mail- und Groupware-Anbieters: Die 1,4 Millionen Kunden der Host Europe Gruppe werden zukünftig die Webmail Lösung von Open-Xchange als Cloud-Service verwenden. Konkret wird bei dem ISP die Open-Xchange Hosting Edition zum Einsatz kommen. Diese kann nahtlos in die bestehende Infrastruktur der Host Europe Gruppe integriert werden.

Der drittgrößte Provider in Europa, der erst kürzlich den Schweizer Hoster dynamic-net übernommen hat, tauscht laut Laguna bis zum Ende des Jahres die bisher eingesetzten Systeme komplett aus. Die Webmail-Lösung von Open-Xchange mit moderner AJAX-basierter Oberfläche ersetzt dann die drei bisher genutzten Systeme: Atmail, Roundcube und SquirrelMail.

Den Kunden wird ein kostenloses Basispaket aus Webmail, Adressbuch und Kalender zur Verfügung stehen. Direkt in der Verwaltungsoberfläche dieser kostenlosen Dienste können die Kunden dann bei Bedarf zusätzliche Groupware- und Mobility-Funktionen aus der Cloud hinzubuchen:

  • - Groupware-Modul: Das Modul enthält sämtliche Funktionen für die Zusammenarbeit von Teams, insbesondere den gemeinsamem Zugang zu Kontakten und Dokumenten.
  • - Mobility-Paket: Das Paket ermöglicht die Nutzung aller Open-Xchange-Dienste mit dem Smartphone. Unterstützt werden sämtliche gängigen Systeme, unter anderem Android, BlackBerry, iPhone sowie Geräte von Nokia und Geräte mit Windows Mobile.

Das neue E-Mail-Angebot der Host Europe Gruppe soll für Kunden zudem zum zentralen Briefkasten werden. Sicherstellen soll das die Funktion Social OX. Mit ihr werden auch externe Mail-Konten von GMX.de, Web.de, Google und T-Online in den neuen Posteingang umgeleitet.

Upselling-Funktionen sind der Schlüssel zum Erfolg der Webmail-Software

Der Cloud-Dienst von Open-Xchange eignet sich besonders für kleine Kunden wie Freiberufler und KMU. Gerade in dieser Zielgruppe erfreuen sich Kommunikations- und Groupware-Dienste als Cloud-Lösungen wachsender Beliebtheit.

Genau das will die Host Europe Gruppe nun nutzen und mit dem neuen Partner vor allem von der integrierten Upselling-Funktion profitieren. Sie ermöglicht es der Host Europe Gruppe, ihren Kunden zusätzliche Dienste direkt innerhalb der Anwendung anzubieten. Das war bei der Entscheidung für Open-Xchange ein wichtiges Argument. „Dadurch können wir unseren Kunden Zusatzfunktionen ohne Umwege direkt zugänglich machen. Dieses einfache und in der Praxis bewährte Upsell-Konzept hat uns begeistert“, erklärt Thomas Vollrath, CEO der Host Europe Gruppe. Als weltweit einzige Lösung kann Open-Xchange mit dieser ´In-App Upsell´-Technologie aufwarten.

Auch Laguna betonte in seinem Vortrag „How to compete in cloudy times“ auf den WorldHostingDays vor allem die Wichtigkeit solcher Upselling-Dienste für erfolgreiches Hosting. Aus dieser Idee heraus sei letztendlich auch der Web Desktop entstanden, der die Interaktion verschiedener SaaS-Anwendungen ermöglicht und den alltäglichen Arbeitsplatz in die Wolke verlagert, so Laguna.

Abbildung 1: Rafael Laguna gab den Umstieg der Host Europe Gruppe auf Open-Xchange heute auf den WorldHostingDays 2011 bekannt und verdeutlichte den Erfolg des ´In-App Upsell´-Konzeptes.


Weitere Artikel zu diesem Thema