buy viagra
buy cialis
cheap cialis
generic viagra
22.02.2012, 13:26 Uhr

Homepage-Baukasten als Add-on für Ihre Kunden: Diese ISP bieten schon eine Software zur Website-Erstellung

Die eigene Website liegt im Trend. Immer mehr kleine Unternehmen erkennen den Nutzen einer eigenen Adresse im Web, aber auch private Anwender erstellen mehr und mehr persönliche Seiten um Fotos von Reisen und der Familie, oder ihr Hobby mit anderen zu teilen. Diese Nachfrage haben auch erste IPS erkannt und bieten grade Einsteigern ein rundum-sorglos Paket aus einer einfachen Software für die erste eigene Website und dem zugehörigen Hosting-Paket.

Website-Tool sowohl für Neu- als auch Bestandskunden interessant

Es gibt Anbieter, die sich nur auf den Vertrieb der Software zur Erstellung einer Website oder eines Shops spezialisiert haben. Nicht alle von ihnen können den Kunden darüber hinaus auch eine Domain registrieren oder viel Webspace mit unlimitiertem Traffic bieten. Daher sind IPS als erfahren Partner im Hostingbereich hier schon zu Beginn klar im Vorteil. Als Add-on zum klassischen Hosting-Paket spült der Baukasten für eine Firmenwebsite oder einen Webshop zudem monatlich zusätzliche Einnahmen in Ihre Kasse. Zwar benötigen Sie für ein solches Angebot ein in dieser Hinsicht geschultes Support-Team, doch für viele Anwender ist die meist einfache Struktur des Baukastens selbsterklärend und Supportanfragen treten nur in der Startphase, jedoch selten noch nach den ersten Wochen und Monaten auf. Auch hier liegen IPS mit bereits bestehender Support-Abteilung klar im Vorteil, denn viele kleinere Anbieter können nicht einmal einen Telefon-Support anbieten.

Das Website-Tool kombinieren Sie wiederum mit beliebigen Hosting-Leistungen für die verschiedenen Ansprüche und variieren darin Speicherplatz, Domains und E-Mail-Postfächer. Wer bereits Kunde bei Ihnen ist, kann mit dem Software-Ad-on seine Website auf Vordermann bringen, als Webdesigner günstig weitere Homepages für Kunden erstellen oder endlich mit dem eigenen Shop starten.  Sie erreichen aber nicht nur Bestandskunden, sondern generieren auch jede Menge Neukunden, die speziell nach solchen Tools im Internet suchen. Das entsprechende Suchvolumen nach Homepage-Baukästen hat sich bei Google jüngst stark gesteigert.

ISP im Vergleich: Diese Baukästen bieten die Provider

Ein breites Sortiment an verschiedenen Website-Baukästen, die jeder bereits aus den bekannten Werbespots kennen dürfte, bietet 1&1. Zwischen 4,99 Euro für eine private Website mit kleinen Ansprüchen und 69,99 Euro für einen echten Profi-Webshop berechnet der ISP monatlich. In einer einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellen Kunden dann anhand von vielen Templates ihre Seite, fügen Bildergalerien, ein Gästebuch oder ein Kontaktformular als fertiges Template hinzu, und richten für die neue Seite auch gleich eine mobile Ansicht oder einen Passwortschutz ein. Das alles bedarf keiner HMTL- oder CSS Kenntnisse, der Nutzer kann Bilder und Texte einfach per Drag & Drop einfügen, zum Beispiel aus Word, und Farben und Stile dann direkt in dem Website-Tool anpassen. 1&1 lässt besonders seinen Shop-Kunden viel Aufmerksamkeit zukommen, diese können im Spitzenpaket nämlich vom SEO-Wissen und der persönlichen Analyse der Verkaufs-Experten bei 1&1 profitieren.

So werben die ISP für ihre Homepage-Baukästen: Oben ein Video von 1&1, daneben die Schnell-Anleitung von Host Europe und unten das aktuelle Angebot von Strato.

Auch Strato hat mit „LivePages“ ein eigenes Website-Tool entwickelt, mit dem sich schnell und einfach Homepages erstellen lassen. Neben einer Basic, Firmen und Multimedia Edition gibt es gleich vier verschiedene Shop-Varianten. Diese unterscheiden sich nicht zu sehr in den Funktionen des Tools selbst, sondern in den Zusatzleistungen, beispielsweise beim Speicherplatz und damit einhergehend der maximalen Produktanzahl, den Anzahl der Domains und der E-Mail-Postfächer. In einer aktuellen Aktion  sparen Kunden sogar drei Monate lang die Shop-Gebühr, egal, für welches Paket sie sich entscheiden. Der kleine Einstiegspreis von 3,90 für die klassische Websites senkt dabei die Angst der Kunden vor unkalkulierbaren Kosten.

Dritter großer IPS mit einen guten Angebot für die eigene Website ist Host Europe. Das Unternehmen aus Köln offeriert aktuell zwei Pakete mit Software und Hosting-Leistungen für eine einfache Website, und vier verschiedene Shop-Varianten. Im Gegensatz zu 1&1 und Strato verkauft Host Europe den Homepage-Baukasten aber nicht inklusive einer festen Domainanzahl. Domains müssen hier stets extra gekauft werden, oder sind möglicherweise auch schon vorhanden. Liegen diese bei einem anderen ISP, ist der Umzug kostenlos. Pluspunkt von Host Europe ist die kurze Mindestvertragslaufzeit von nur 3 Monaten, die sicherlich  mehr Kunden den Schritt zur Bestellung wagen lässt. Denn ist der Kunde danach zufrieden, wird er den Provider eher unwahrscheinlich wieder wechseln. Ein Website-Tool bedeutet für viele Kunden also auch eine starke Bindung an den Provider.

Eine genaue Übersicht aller hier angesprochenen Tarife sowie weitere Anbieter finden Sie unter homepage-baukasten.com.